Siemens Betriebskrankenkasse: Product Owner, Architektur und Entwicklung der neuen „Organisations-
verwaltung“

Die Herausforderung

  • Einführung einer Lösung zur Organisationsverwaltung und -steuerung als Teil einer technisch unterstützten, dezentralen Organisation
  • Etablierung einer neuen Integrationsplattform als zentrale Datendrehscheibe 
  • Migration von 25 Umsystem-Anbindungen mit stufenweiser Umstellung (kein Big-Bang)
  • Erstes agiles Projekt für die SBK mit einem gemischten Product Owner-Team
  • 2nd-Level-Support-Verantwortung

Der Mehrwert

  • Nachhaltige Verbesserung der Qualität im Kundenservice und der organisatorischen Prozesse der SBK
  • Effiziente Zuweisungsystematik (z.B. Versicherte, Arbeitgeber) 
  • Operative Entlastung der zentralen IT-Services und Führungskräfte durch Wegfall manueller Tätigkeiten
  • Nachhaltige Modernisierung und bessere Steuerbarkeit der technischen Systemintegration

Der Kunde

Die Siemens Betriebskrankenkasse ist mit über 1 Million Kunden eine der größten Betriebskrankenkassen Deutschlands

Das Projekt

Ablösung eines Kernsystems zur Organisationverwaltung und -steuerung, als Basis für die Optimierung von Kundenservice und organisatorischen Prozessen

Eingesetzte Technologien

Java 8, Angular JS, Spring, Camel, Jenkins, Docker, Flyway, Scrum

Zeitraum

08/2014 – 03/2017