Grosses Jubiläum: 10. EAM Community Meeting Schweiz am 16. Mai 2017!

Über die Veranstaltung

Die iteratec AG möchte Sie herzlich zum 10. EAM Community Meeting Schweiz am 16. Mai in Zürich einladen. Das Motto der Veranstaltung heisst LEAN, DIGITAL, AGIL. Wir legen diesmal den Schwerpunkt auf die Finanz- und Versicherungsbranche und möchten über die neuesten Lean-Praktiken, das Führen im agilen Umfeld, den Einsatz von Kanban und Scrum, die Digitalisierung und Agilisierung in der IT sowie über ein günstiges und effizientes IT-Architektur-Management diskutieren. Dieses besondere Jubiläum werden wir in der besten Meeting-Location der Schweiz feiern, dem

Four Points by Sheraton Zurich Sihlcity
Kalandergasse 1 
8045 Zürich

Die Teilnahme ist wie gewohnt kostenlos. Die Plätze sind begrenzt.


Programm

ab 12:30 Uhr

Kaffee und Registrierung

13:00 - 13:15 Uhr

Lothar Weber,
Geschäftsleitung,
iteratec AG

Ivan Kovynyov,
IT-Management-Berater,
iteratec AG

Begrüßung

13:15 - 14:00 Uhr

Markus Andreas Bader,
Abteilungsleiter Anwendungs-entwicklung Leben Klassik,
ITERGO Informations-technologie GmbH 

Ivan Kovynyov,
IT-Management-Berater,
iteratec AG

Agil in der klassischen Lebensversicherung

14:00 - 14:45 Uhr

Referent in Abstimmung

Kosteneffizientes und wirkungsvolles IT-Architekturmanagement (Erfahrungsbericht aus dem Finanzumfeld)

14:45 - 15:15 Uhr

Pause

15:15 - 16:00 Uhr

Klaus-Peter Buchhold,
Senior Business Administration Manager,
Commerzbank AG

Roland Raeder,
Senior IT-Management-Berater,
iteratec GmbH

Entwicklung eines Software Engineering Frameworks für die Commerzbank - Das Engineering als Nutznießer innovativer Prozesse

Welche Ergebnisse muss gutes Softwareengineering liefern? Ist Dokumentation ein elementarer Bestandteil des Softwareengineerings, ein notwendiges Übel oder nur unnötiger Ballast?

Klassisch nach Wasserfall umgesetzte Projekte erstellen häufig eine Vielzahl an Dokumenten die dann aber oft ungelesen in Ablagen verstauben. In agilen Projekten ist Dokumentation vielfach verpönt. „Der Code ist die Wahrheit“ ist ein oft gehörtes Schlagwort. 

Wie können nun berechtigte Governance Aspekte, Forderungen aus der Softwarewartung nach ausreichender Dokumentation, knappe Budgets, enge Termine und auch agile Vorstellungen in Einklang gebracht werden?

Mit der Einführung des neuen Software Engineering Frameworks SEF beschreitet die Commerzbank einen innovativen Weg, der einerseits den Entwicklern größtmögliche Freiheiten für die Erstellung der Ergebnisse lässt, andererseits einen Leitfaden bietet, welche Ergebnisse im Rahmen guten Engineerings notwendig sind. 

Das SEF der Commerzbank erfüllt damit sowohl die Anforderungen aus Governance-Sicht und auch der Softwarewartung. Es unterstützt das Engineering durch die Beschränkung auf absolut Notwendiges und lässt trotzdem eine weitgehende Freiheit in der Umsetzung.

Damit werden sowohl klassisch nach Wasserfall als auch agil umgesetzte Projekte abgedeckt.

16:00 - 16:45 Uhr

Ivan Kovynyov,
IT-Management-Berater,
iteratec AG

Führen im agilen Umfeld

  • Wie führt man in agilen Teams?
  • Was sind Führungsaufgaben der IT-Führungskräfte in agilen Teams?
  • Brauchen wir noch einen Projektleiter und Manager, wenn wir Scrum einsetzen?
  • Was sind die neuen Anforderungen an IT-Führungskräfte im agilen Umfeld?

Ab 16:45 Uhr

Apéro